Anjas Backbuch

Süßes für die Seele

Kekse

zu Gast: Cashew Shortbread Cookies

Meinen 100sten Blogbeitrag möchte ich natürlich nicht alleine feiern, daher habe ich die wundervolle Claudia von what bakes me smile eingeladen – und sie hat etwas zauberhaftes gebacken, das ich euch nun auf meinem Blog vorstellen darf: Cashew Shortbread Cookies!

[Der folgende Beitrag enthält die Nennung eines anderen Blogs – dies geschieht unentgeltlich und ohne finanzielle oder anderweitige Gegenleistung. Die Nennung erfolgt aus Überzeugung und meinem persönlichen Interesse an dem Blog.]

Claudias Motto „backen, kochen, lächeln“ kann ich sofort unterschreiben und ihre Liebe zum Backen spiegelt sich in ihren zauberhaften Rezepten und Fotos wieder: Von A wie Apfel Cheesecake mit Salzkramell, über S wie Steirisches Osterbrot, bis Z wie Zimtmuffins mit Streuseln – hier ist für jeden etwas dabei. Schaut einfach mal auf ihrem Blog vorbei und überzeugt euch selbst! Und ich bedanke mich an dieser Stelle ganz herzlich für den ersten Gastbeitrag auf anjasbackbuch, der besser gar nicht hätte sein können! Viel Spaß mit dem Rezept von Claudia, die sich hier auch nochmal kurz vorstellt:

Hallo liebe Anja und vielen Dank für die Einladung, zur Feier deines 100sten Blogbeitrags dein Gast zu sein! Ich freue mich sehr darüber und möchte mich deinen Lesern gerne kurz vorstellen: Ich heiße Claudia, bin 29 und meinen Blog what bakes me smile gibt es nun seit zwei Jahren. Mein Name ist hier Programm, bei mir findet ihr Rezepte für Kuchen, Torten und Desserts, für herzhafte Snacks und auch mal Hauptspeisen, die euch zum Lächeln bringen werden! Heute habe ich dir und deinen Lesern ein Rezept für köstliche Cashew Shortbread Cookies mitgebracht. Bei meinen Nachbarn und Kollegen sind sie absolut super angekommen und ich bin mir sicher, dass sie auch euch schmecken werden 🙂

Zutaten (für ca. 30 Stück)

  • 175 g Cashews, geröstet und gesalzen
  • 260 g kalte Butterwürfel
  • 100 g Zucker
  • 50 g Zucker, braun
  • 300 g Mehl
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 TL Orangenzesten
  • 1 Ei & braunen Zucker zum Wälzen

Zubereitung

Die Cashews grob hacken.

Die kalten (!) Butterwürfel mit dem weißen und dem braunen Zucker circa 5 Minuten lang in der Küchenmaschine cremig mixen. Die Vanille, die Orangenzesten und das Mehl unterrühren, dann die gehackten Cashews unterheben.

Den Teig in zwei gleiche Teile teilen und daraus je eine gleichmäßig dicke Teigrolle mit circa 4-5cm Durchmesser formen. Einzeln in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 2 Stunden oder einfach über Nacht im Kühlschrank kühlen.

Nach Ende der Kühlzeit den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Das Ei verquirlen und die Teigrolle außen damit einstreichen und dann durch den braunen Zucker rollen. Scheiben mit circa 1,3cm Dicke abschneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Größeren Abstand zwischen den Cookies lassen, da sie noch zerlaufen. Circa 15 Minuten goldbraun backen. Auf Kuchengitter komplett auskühlen lassen.

Viel Spaß beim Nachbacken 🙂

Schreibe eine Antwort

Design von amazinganja, basierend auf dem Theme von Anders Norén