Süßes für die Seele

Cupcakes, Herbst

Mini Cupcakes mit Walnuss und Kaffee-Creme

Nussige und saftige Cupcakes – in klein! Und zwar sehr klein. Denn diese leckeren Häppchen mit aromatischer Kaffee-Creme sind mit einem (oder zwei) Bissen im Mund.

Ich habe so manche Sachen im Schrank, die ich einfach viel zu selten nutze. Einige Gugelhupf-Formen gehören dazu, aber auch ein Mini-Muffinblech. Neben den Mon-Cheri-Cupcakes habe ich es noch kein einziges Mal benutzt und ehrlich? Das ist wirklich ein Schande. Denn die Cupcakes im Miniaturformat sehen ohne viel Aufwand nach etwas ganz Besonderem aus. Und noch dazu sind sie viel handlicher beim Essen als ihre großen Kollegen! Mit ein oder zwei Bissen sind sie verspeist, ohne dass man das Cupcake-Frosting an der Nase hat.

Auch wer gerade auf Diät ist, denkt „ein kleiner Mini-Cupcake geht schon noch“ – ist ja schließlich nicht groß. Da kann man sich schon mal einen gönnen. Oder zwei. Oder drei.

Zubereitet sind sie auch recht fix: Der größte Knackpunkt ist wohl die Kaffee-Creme. Zumindest für mich – da ich keinen Kaffee trinke. Nie. Nein, auch keinen Cappuccino. Einen „starken Kaffee“ kochen war für mich also eine echte Herausforderung. Ich habe dafür rund 10 g Kaffeebohnen fein gemahlen und anschließend mithilfe eines Filterhalters aufgegossen. Was soll ich sagen? Es hat funktioniert! Für alle Kaffee-Trinker*innen da draußen stellt dieser Arbeitsschritt aber wahrscheinlich kein Problem dar. Ihr könnt natürlich auch 300 ml starken Kaffee zubereiten, einfach 20 ml davon für die Kaffee-Creme verwenden und den Rest genüsslich trinken.

Durch die Mengenangaben bei der Kaffee-Creme bekommt ihr etwas mehr Creme, als ihr für 24 Mini-Cupcakes brauchen werdet. Ich finde es aber handlicher, etwas mehr „Masse“ zu verwenden, da sich die Zutaten dann leichter verarbeiten lassen. Den Rest der Creme kann pur genascht werden oder man macht mit frischen Früchten ein Dessert im Glas daraus! Einfrieren funktioniert hingegen leider nicht. Und jetzt: Holt die Mini-Cupcake Bleche raus und schmeißt den Backofen an!

Mini Cupcakes mit Walnuss und Kaffee-Creme

Nussige und saftige Cupcakes – in klein! Und zwar sehr klein. Denn diese leckeren Häppchen sind mit einem (oder zwei) Bissen im Mund.
Vorbereitungszeit1 Std. 10 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Arbeitszeit1 Std. 30 Min.
Gericht: Cupcakes
Keyword: Kaffee, Walnüsse
Portionen: 24 Stück
Autor: Anja

Equipment

  • Mini-Cupcake Blech
  • kleine Cupcake Papierförmchen
  • Spritzbeutel und -tülle

Zutaten

Für den Teig

  • 65 g Walnusskerne
  • 100 g Butter
  • 130 g Zucker
  • 2 Eier
  • 180 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 80 ml Buttermilch

Außerdem

  • 250 g Mascarpone
  • 75 g Puderzucker
  • 20 ml starker Kaffee (aus rd. 10 g Kaffeebohnen)
  • 100 g Schlagsahne
  • 24 halbe Walnusskerne

Anleitungen

  • Den Ofen auf 175°C Ober- / Unterhitze vorheizen und 24 Papierförmchen in das Mini-Muffinblech legen.
  • Für den Teig die Walnusskerne, bspw. mit einem Messer, hacken und beiseite stellen. Butter und Zucker cremig aufschlagen, bis die Butter deutlich heller geworden ist. Nacheinander einzeln die zwei Eier einrühren. In einer Schüssel Mehl, Backpulver und Salz vermischen und anschließend abwechselnd mit der Buttermilch zum Teig geben. Zum Schluss die gehackten Walnüsse mit einem Spatel unterheben.
  • Den Teig gleichmäßig auf die 24 Förmchen verteilen und für rund 20 Minuten im Ofen backen. Herausnehmen und gut abkühlen lassen. In der Zwischenzeit kann bereits ein sehr starker Kaffee gekocht werden, da dieser ebenfalls abkühlen muss.
  • Die Kaffee-Creme ist mit den im Rezept genannten Mengen für 24 Mini-Cupcakes zu viel. Reduziert man die Zutaten, sind sie allerdings sehr schwer mess- und dosierbar.
  • Die Mascarpone mit dem Puderzucker verrühren, dann den kalten Kaffee hinzufügen. In einer zweiten Schüssel die Schlagsahne steif schlagen und vorsichtig unter die Mascarpone-Kaffee-Creme heben. Anschließend in einen Spritzbeutel füllen und die Cupcakes damit verzieren. Diese abschließend mit einer halben Walnuss garnieren und schon sind die kleinen Leckerbissen fertig.

Schreibe eine Antwort

Recipe Rating