Süßes für die Seele

Plätzchen, Winter

Rosmarin Keksteigrolle mit Cranberries

Einfacher geht es kaum: Zutaten verkneten, Rolle formen, kühlen, schneiden, backen – fertig. Die Rosmarin Plätzchen sind im Nu zubereitet.

Weiter geht’s mit den neuen Plätzchen-Rezepten. Das ist ja wirklich der reinste Marathon, denn natürlich möchte ich euch die neuen Kreationen so schnell wie möglich online stellen, damit die eine oder andere Sorte es vielleicht dieses Jahr noch auf euren Plätzchenteller schafft! Also keine Müdigkeit vortäuschen. Kurz durchatmen. Weiter geht’s!

Dieses Mal habe ich mal wieder ein ausgesprochen einfaches und wenig arbeitsintensives Rezept für euch. Denn bei einer Keksteigrolle müsst ihr aus dem Teig einfach nur eine Rolle formen, diese kühlen und anschließend in Scheiben schneiden. Kein mühseliges Ausrollen, kein langwieriges Ausstechen. Die Plätzchen müssen nicht in Schokolade getaucht werden (kann man natürlich machen, wenn man möchte) und brauchen keine bunte Streusel-Deko. Kein Zusammenkleben mit Marmelade wie bei den Spitzbuben. Einfach Zutaten verkneten, Rolle formen, kühlen, schneiden, backen, zack, fertig. Eine willkommene Abwechslung für mich, da ich mich beim Plätzchenbacken ja in der Regel künstlerisch verausgabe.

Ähnlich leicht waren in diesem Jahr übrigens auch die Stollenhäppchen, für die ich euch das Rezept schon abgetippt habe. Etwas aufwändiger hingegen waren die Pfaffenhütchen mit Haselnussfüllung. Was das wohl aufwändigste Plätzchen-Rezept, war das ich jemals gebacken habe…? Die Frage kann ich auf Anhieb jetzt gar nicht beantworten. Könnt ihr euch erinnern, welche Sorte das bei euch war?

Zugegeben, die Rosmarin-Plätzchen haben jetzt einen nicht unbedingt weihnachtlichen Geschmack. Aber ich finde, die rot-grünen Farbtupfer erinnern schon an Weihnachten und die Plätzchen haben damit definitiv ihre Berechtigung. Rosmarin ist dieses Jahr übrigens nicht die ausgefallenste Plätzchen-Zutat. Diesen Titel haben sich die Schoko-Minz Plätzchen verdient. Dennoch ist das Plätzchenrezept mal etwas Anderes. Neben dem Kräuter-Geschmack und den fruchtigen Cranberry-Stückchen rundet etwas Orangen-Aroma das Ganze ab. Hört sich das nicht unwiderstehlich an? Probiert es am besten einfach selbst einmal aus.

Rosmarin-Keksteigrolle mit Cranberries

Einfacher geht es kaum: Zutaten verkneten, Rolle formen, kühlen, schneiden, backen – fertig. Die Rosmarin Plätzchen sind im Nu zubereitet.
Gericht: Plätzchen
Keyword: Cranberries, Rosmarin
Portionen: 50 Stück

Equipment

  • ein scharfes Messer

Zutaten

  • 160 g Butter
  • 80 g Zucker
  • 1 TL Vanille-Paste (Aroma)
  • 1 Ei
  • 250 g Mehl
  • 40 g Stärke
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 200 g getrocknete Cranberries
  • 2,5 Stängel Rosmarin frisch
  • 2 Pck. Orangenschalen-Abrieb (Aroma)

Anleitungen

  • Zuerst die Cranberries mit einem scharfen Messer klein hacken. Die getrockneten Früchte sind sehr klebrig, aber je kleiner sie zu Beginn gehackt werden, desto leichter lässt sich die Keksteigrolle später verarbeiten. Anschließend auch den Rosmarin klein schneiden.
  • Für den Teig Butter, Zucker und Vanillepaste aufschlagen, bis die Masse cremig und hell geworden ist. Anschließend das Ei unterrühren. Nun Mehl, Stärke, Salz und Backpulver miteinander vermischen und zum Teig geben. Zum Schluss die gehackten Cranberries, Rosmarin und Orangenschalen-Abrieb hinzufügen.
  • Den Teig in zwei Hälften teilen und jeweils zu einer langen Rolle mit ca. 4-5 cm Durchmesser formen. Anschließend in Frischhaltefolie wickeln und über Nacht in den Kühlschrank legen.
  • Am nächsten Tag den Ofen auf 200°C Ober- / Unterhitze vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Die Rollen aus dem Kühlschrank nehmen und mit einem scharfen Messer rund 0,3 – 0,5 cm dicke Scheiben mit einer sägenden Bewegung abschneiden. Diese für ca. 8-10 Minuten (je nach Ofen und Dicke der Plätzchen) backen und abkühlen lassen. Bis zum Verzehr können die Plätzchen in einer Dose gelagert werden.

Notizen

Kein scharfes Messer? Kein Problem. Lässt sich die Keksteigrolle nicht schneiden, kann der Teig alternativ auch in kleine Kugeln geformt und mit der Hand flach gedrückt werden.

  1. 5 stars
    I blog frequently and I truly appreciate your content. The article has truly peaked my interest. Tawsha Ganny Sawyer

Schreibe eine Antwort

Recipe Rating