Süßes für die Seele

Plätzchen, Winter

Marzipan-Schoko Doppeldecker

Marzipan und Schokolade – eine Kombination, zu der es nicht viel zu sagen gibt, denn mal ehrlich: Das ist zusammen einfach super-lecker.

Die besinnliche Zeit steht in den Startlöchern und vielleicht wird sie dieses Jahr tatsächlich besinnlicher als sonst. Während die Tage und Wochen vor Weihnachten normalerweise geprägt sind von Weihnachtsfeiern, Christkindlmarktbesuchen und Geschenke-Shopping in überfüllten Innenstädten und Kaufhäusern, ist 2020 alles anders. Das Corona-Virus hat die Welt seit etwa neun Monaten fest im Griff und ein Ende ist im Moment nur schwer vollstellbar. Dieses Jahr ist alles anders gewesen. Hätte euch vor einem Jahr jemand erzählt, dass zeitweise alle Restaurants, Hotels, Clubs, Kinos und Co. schließen müssen… ihr hättet diese Person für verrückt erklärt. Ich hätte diese Person für verrückt erklärt.

Was für ein Durcheinander die vergangenen Monate doch waren. Umso mehr hatte ich diese Weihnachts-Saison das Bedürfnis nach Normalität. Das Bedürfnis nach Routine. Und das Plätzchenbacken gehört für mich zu Weihnachten wie das Amen in der Kirche. Drei Urlaubstage habe ich mir dafür gegönnt. Zugegeben – zu recht viel mehr konnte man seine Urlaubstage dieses Jahr auch nicht gebrauchen. In diesen drei Tagen plus Wochenende wurde gebacken was das Zeug hält. Und die Ergebnisse können sich sehen lassen.

Als erstes Rezept der Saison möchte ich euch die Schoko-Marzipan Doppeldecker ans Herz legen. Geplant war eigentlich, das Marzipan dünn auszurollen und es einfach zwischen die zwei schokoladigen Kekse zu legen. Das wäre weniger Aufwand gewesen. Definitiv. Aber ihr kennt mich: Bei den Plätzchen ist mehr… nun ja – mehr. Also schnell das Marzipan mit etwas Aprikosenmarmelade aufgeschlagen und in die Mitte der Plätzchen gespritzt. Schon fertig! Und das ist doch wirklich nicht sooo viel Aufwand, oder?

Wer es trotzdem noch einfacher und rucki-zucki haben möchte, findet auf dem Blog natürlich auch dafür die passenden Rezepte. Wie wäre es mit dem Spritzgebäck mit Marmelade, den Schoko-Walnuss-Plätzchen oder den Pistazienbäumchen? Aber mal ehrlich: Wenn nicht dieses Jahr die Zeit ist, sich bei den Plätzchen ein bisschen zu verkünsteln – wann dann? So viel Corona-bedingte Freizeit werden wir (hoffentlich?) nie wieder haben in der Vorweihnachtszeit.

Schoko-Marzipan Doppeldecker

Marzipan und Schokolade – eine Kombination, zu der es nicht viel zu sagen gibt, denn mal ehrlich: Das ist zusammen einfach super-lecker.
Gericht: Plätzchen
Keyword: Aprikosen, Marmelade, Marzipan, Schokolade
Portionen: 50 Stück
Autor: Anja

Equipment

  • Spritzbeutel
  • Nudelholz
  • Keks-Ausstecher (Durchmesser rd. 3-4 cm)

Zutaten

Für die Schoko-Plätzchen

  • 150 g Mehl
  • 75 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 TL Backpulver
  • 3 TL Kakao-Pulver

Für das Marzipan-Häubchen & die Füllung

  • 100 g Aprikosenmarmelade
  • 100 g Aprikosenmarmelade
  • 250 g Marzipan
  • 40 g Zartbitterkuvertüre nach Möglichkeit im Beutel

Anleitungen

  • Für den Teig alle Zutaten zu einer glatten Masse verkneten und in einer luftdichten Box oder in Frischhaltefolie eingewickelt über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  • Am folgenden Tag den Ofen auf 180°C Ober- / Unterhitze vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Den Teig dünn mit etwas Mehl rund 2 mm dick ausrollen und mit einer entsprechenden Form runde Plätzchen ausstechen. Teigreste erneut verkneten und wieder Kreise ausstechen. Die Plätzchen für ca. acht Minuten backen – je nach Ofen und Dicke des ausgerollten Teigs.
  • Als nächstes immer zwei ausgekühlte Plätzchen mit rund 100 g Aprikosenmarmelade zusammenkleben.
  • Für das Marzipan-Häubchen das Marzipan in kleine Stücke schneiden und zusammen mit 100 g Aprikosenmarmelade verquirlen. Je länger ihr die Zutaten verrührt, desto glatter wird die Masse – und desto weniger Probleme habt ihr anschließend beim Aufspritzen. Nun immer einen Plätzchen-Doppeldecker mit der Marzipan-Marmelade-Masse garnieren.
  • Abschließend die Kuvertüre nach Packungsanleitung zubereiten. Alternativ kann Block-Kuvertüre geschmolzen und in einen Spritz- oder Gefrierbeutel gefüllt werden. Nun eine kleine Ecke davon abschneiden und die Plätzchen damit verzieren. Nachdem die Schokolade getrocknet ist, können sie in einer Dose verstaut und aufbewahrt werden.

Schreibe eine Antwort

Recipe Rating