Süßes für die Seele

Cupcakes, Ostern

Häschen-Cupcakes mit Banane

Bananig und doch luftig und fluffig – dazu ein frühlingshaftes Frischkäse-Frosting: So kommen diese süßen Häschen daher. Von innen wie von außen super zauberhaft.

Wie so oft war ich dieses Mal wieder super früh dran mit meinem Feiertags-Rezept (so nenne ich Rezepte für besondere Anlässe 🙂 ). Ich dachte „super, jetzt habe ich ja ewig Zeit, die Bilder zu bearbeiten und den Blog-Beitrag zu tippen“. Und wie so oft wurden aus Tagen Wochen und aus Wochen schließlich über ein Monat. Aber immerhin ist Ostern noch nicht vorbei, sodass ich euch das Rezept zwar nicht super früh, aber immerhin noch rechtzeitig liefern kann. Ich hoffe, euer Back-Plan für die Oster-Feiertage ist noch nicht in Stein gemeißelt und ihr gebt diesen super süßen Häschen noch eine Chance…?

Die Cupcakes sind so schnell und einfach zubereitet – und gleichzeitig machen sie optisch einiges her! Im Inneren versteckt sich ein wahnsinnig leckerer Teig mit der natürlichen Süße von Bananen (ok und etwas normalen Zucker). Im Gegensatz zum herkömmlichen Bananenbrot (das auch super lecker schmeckt), sind die Muffins zwar saftig, aber trotzdem luftig und locker. Die gelbe Allround-Frucht findet sich übrigens sogar im Frosting wieder, das dank dem Frischkäse herrlich luftig und frühlingshaft schmeckt.

Ein paar Worte zu Corona

Ostern ist für mich – nach Weihnachten – das Familienfest schlechthin. Aktuell, rund zwei Wochen vor Ostern 2020, steht aber noch in den Sternen, ob wir die Feiertage dieses Jahr zusammen mit der Familie verbringen können. Der Corona-Virus hat die Welt fest im Griff und soziale Kontakte sind, so verrückt es sich anhört, fast vollständig verboten. Das mit dem Backen ist in diesen Tagen so eine Sache… Einerseits hat man wegen Homeoffice und Ausgangssperre viel Zeit! Andererseits hat man wegen dem Kontaktverbot kaum die Möglichkeit, das Gebackene an den Mann (bzw. die Frau) zu bringen. Und Mehl ist (neben Klopapier und Nudeln) rar geworden – nur Hefe ist momentan noch schwerer zu bekommen (Desinfektionsmittel und Mundschutz mal außen vor gelassen). Außerdem stellt sich die Frage, ob es in so einer absolut verrückten Zeit überhaupt okay ist, so etwas normales wie backen zu unternehmen. Ich möchte zu der ganzen Thematik nicht weiter Stellung nehmen – schließlich ist das hier ein Backblog. Entscheidet einfach für euch selbst, was ihr für richtig haltet. „Notfalls“ können die Cupcakes auch ohne Häschen-Deko gebacken werden . Dann sehen sie zwar weniger süß aus, schmecken aber nicht minder gut.

Zum Schluss noch ein Tipp: Wenn ihr euch wegen der aktuellen Lage sorgt, wer die ganzen Cupcakes essen soll… Bei Muffins und Cupcakes kann man die Zutaten (anders als bei bei Torten und Kuchen) einfach halbieren oder dritteln. So könnt ihr ganz leicht ein bisschen weniger machen.

Häschen-Cupcakes mit Banane

Bananig und doch luftig und fluffig – dazu ein frühlingshaftes Frischkäse-Frosting. So kommen diese süßen Häschen daher. Von innen wie von außen super zauberhaft.
Vorbereitungszeit1 Std. 45 Min.
Zubereitungszeit25 Min.
Arbeitszeit2 Stdn. 10 Min.
Gericht: Cupcakes, Muffins
Keyword: Banane, Frischkäse
Portionen: 12 Cupcakes
Autor: Anja

Equipment

  • Muffinblech und 12 Papierförmchen
  • Universal- / Multizerkleinerer
  • 12 Cupcake-Wrapper im Häschen-Design
  • Spritzbeutel mit gewünschter Tülle

Zutaten

Ohren

  • 60 g weiße Candy Melts
  • 20 g Kokosraspeln (optional)
  • Kokosöl (optional)

Teig

  • 2 Bananen
  • 3 Eier
  • 150 g Zucker
  • 1 TL Vanillepaste
  • 100 g Butter
  • 200 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz

Creme

  • 100 g Bananenchips
  • 100 g Puderzucker
  • 150 g Butter
  • 200 g Frischkäse, Doppelrahmstufe

Anleitungen

  • Die Öhrchen mit etwas Vorlaufzeit zubereiten: Dafür die Candy Melts über einem Wasserbad schmelzen. Wenn die Konsistenz zu dickflüssig ist, etwas Kokosöl dazugeben. Anschließend in einen Spritzbeutel (oder einen Gefrierbeutel aus Plastik) füllen und eine kleine Spitze abschneiden. Damit können die mandelförmigen Häschen-Ohren auf eine Alufolie "gezeichnet" werden. Wer möchte, kann noch etwas Kokosflocken für die Pelz-Optik darüberstreuen. Da meine Candy Melts sehr schnell getrocknet sind, am besten immer nur zwei oder drei Öhrchen hintereinander zeichnen und dann gleich mit den Kokosraspeln dekorieren. Zum Schluss an einem kühlen Ort aushärten lassen (je nach Marke dauert das unterschiedlich lange) und von der Alufolie lösen.
  • Für die Muffins den Ofen auf 180°C Ober- / Unterhitze vorheizen und ein Muffinblech mit zwölf Papierförmchen bestücken. Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken.
    Eier und Zucker mit einem Schneebesen schaumig schlagen und die Vanillepaste dazugeben. Alle trockenen Zutaten vermischen und zusammen mit der Butter (bei Zimmertemperatur) einrühren. Anschließend noch den Bananen-Brei hinzufügen.
    Wenn sich alle Zutaten zu einem homogenen Teig verbunden haben, kann dieser gleichmäßig auf die zwölf Förmchen verteilt und für rund 25 Minuten im Ofen gebacken werden. Danach herausnehmen und abkühlen lassen.
  • Für das Bananenfrosting die Bananenchips zusammen mit dem Puderzucker in einen Zerkleinerer geben und möglichst fein mahlen. Diese Mischung nun mit der Butter aufschlagen und zum Schluss den Frischkäse unterrühren. Die Creme sodann in einen Spritzbeutel (mit der gewünschten Tülle) füllen und auf den Cupcakes verteilen.
  • Zum Schluss können süße Cupcake-Wrapper um die Muffins gelegt und die vorbereiteten Ohren in das Frosting gesteckt werden.

Ich hoffe, ich kann euch mit diesem Rezept den aktuell sehr grauen Alltag etwas aufheitern. Bleibt vernünftig, bleibt daheim, bleibt gesund. Vielleicht können wir Ostern dann schon wieder mit unseren Lieben verbringen. Und falls ihr diesen Beitrag 2021, 2022, 2025 oder 2096 lest, dann erinnert ihr euch vielleicht an 2020 und denkt „Was für ein verrücktes Jahr das doch war“.

Mehr Oster-Rezepte? Wie wäre es mit einem farbenfrohen Karottenkuchen oder oder niedlichen Häschen aus Hefeteig?

Schreibe eine Antwort

Recipe Rating