Anjas Backbuch

Süßes für die Seele

Sommer, Torten

Pfirsich-Maracuja Torte

Maracuja in Kombination mit Pfirsichen macht diese Torte zu einem unschlagbar fruchtigen Erlebnis. Dieser Kuchen duftet schon von Weitem und ist einfach unwiderstehlich lecker.

Wer liebt Maracuja genauso wie ich? Hände jetzt hochheben!

…denn dann seid ihr bei diesem Rezept genau richtig aufgehoben: Es ist nämlich traumhaft fruchtig, locker und leicht. Die gelbe Farbe schreit förmlich „Sommer“ und genau so schmeckt er auch. Und soll ich euch etwas verraten? Im Gegensatz zu anderen Torten ist diese Traum-Torte sogar relativ schnell zubereitet, da sie nicht aufwendig mit Buttercreme oder ähnlichem eingestrichen wird. Dafür sieht man die einzelnen Schichten: weicher Kuchenboden, frische Quarkcreme mit Pfirischen und oben drauf eine Schicht, die exotisch fruchtig nach Maracuja schmeckt. Wer der Torte optisch noch das gewisse Etwas verleihen möchte, kann sie einfach und schnell mit ein paar Physalis aufwerten.

Ich gebe zu – die Idee zu dieser zauberhaften Torte stammt nicht von mir. Mein Arbeitskollege Björn hat diesen Kuchen Jahr für Jahr an seinem Geburtstag mit ins Büro gebracht und auch wenn ich mich sonst eher selten in Kuchen verliebe: Bei der Pfirsich-Maracuja-Torte war es um mich geschehen. Das Rezept bekam Björn von seiner Oma weitergereicht und woher die es hatte…? Keine Ahnung. Daher: Falls irgendjemand sich als Urheber dieser traumhaft sommerlichen Torte wiederfindet, möge er mir bitte Bescheid geben. Das Rezept ist aber schlicht und ergreifend viel zu gut, um es nicht zu teilen, auch wenn es nicht aus meiner eigenen Feder stammt.

Was zusätzlich toll an dieser Torte ist: Sie bringt den Sommer nicht nur während er Pfirsich-Zeit auf den Teller! Dank Dosen-Pfirsich und Maracuja-Saft kann sie das ganze Jahr über zubereitet und verspeist werden. Alternativ kann man sowohl Pfirsich, als auch Maracuja einfach durch Mango ersetzen – schmeckt mindestens genauso lecker.

Darf es auch ein bisschen etwas anderes sein..? Ähnlich und doch ganz anders ist diese Nektarinentorte mit Mandeln.

Pfirsich-Maracuja Torte

Maracuja in Kombination mit Pfirsichen macht diese Torte zu einem unschlagbar fruchtigen Erlebnis. Dieser Kuchen duftet schon von Weitem und ist einfach unwiderstehlich lecker.
Vorbereitungszeit1 Std.
Zubereitungszeit3 Stdn. 30 Min.
Arbeitszeit4 Stdn. 30 Min.
Gericht: Kuchen, Torte
Keyword: Maracuja, Pfirsich
Portionen: 12 Stück
Autor: Anja

Equipment

  • Springform (26 cm Durchmesser)
  • Tortenring

Zutaten

Kuchenteig

  • 200 g Butter, Raumtemperatur
  • 200 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

Pfirsich-Creme

  • 800 g Pfirsiche aus der Dose Abtropfgewicht rund 500 g
  • 200 ml Sahne
  • 2 Pck. Sahnesteif
  • 500 g Quark (20%)
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 8 Blatt Gelatine

Maracuja-Topping und Deko

  • 2 Pck. Aranca Aprikose-Maracuja*
  • 300 ml Maracujasaft
  • Physalis
  • blanchierte Mandeln (gehackt)

Anleitungen

  • Die Butter mindestens eine Stunde vor Verarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen.
  • Den Ofen auf 175°C Ober- / Unterhitze vorheizen und eine Springform mit Backpapier bespannen. Alle Teigzutaten gut miteinander verkneten und den klebrigen Kuchenteig mit einem Küchenspatel gleichmäßig in der Form verstreichen.
  • Den Kuchen für 25-30 Minuten backen, herausnehmen und abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Pfirsiche aus der Dose nehmen und gut abtropfen lassen. Die Früchte klein schneiden und zwischen etwas Küchenpapier in eine Schüssel geben, damit möglichst viel Feuchtigkeit aufgesaugt werden kann.
  • Ist der Kuchen vollständig ausgekühlt, kann ein Tortenring darum gelegt werden. Die Sahne steif schlagen – nach rund einer Minute die zwei Päckchen Sahnesteif dazugeben. Bis zur weiteren Verwendung in den Kühlschrank stellen.
  • Nun die Gelatine in eine Schüssel mit kaltem Wasser geben – am besten Blatt für Blatt, damit das Wasser überall gut hin kommt. Während die Gelatine einweicht, den Quark in eine Rührschüssel geben und mit Puder- und Vanillezucker verquirlen. Nach fünf Minuten kann die Gelatine leicht ausgedrückt und in einen Topf gegeben werden. Diesen erhitzen, bis die Gelatine schmilzt. Ein bis zwei Esslöffel von der Quarkcreme zur flüssigen Gelatine geben und gut verrühren. Die Mischung dann unter ständigem Rühren um restlichen Quark geben.
  • Als nächstes die abgetropften Pfirsiche und die Sahne unter die Quarkcreme heben. Wer möchte, kann rund 1/4 der Sahne zur Seite stellen um später damit den Kuchen zu verzieren. Den Pfirsich-Sahne-Quark dann auf dem Kuchen verstreichen.
  • Zu guter letzt das Maracuja-Topping: Dafür das Pulver mit dem Saft anrühren und für gute drei Minuten cremig aufschlagen. Die Creme auf dem Kuchen verteilen und glatt streichen. Das Ganze jetzt noch für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank stellen. Die Warterei lohnt sich: Danach könnt ihr den Tortenring vorsichtig lösen und den Kuchen genießen – oder ihn vorher noch schnell mit etwas Schlagsahne, Physalis und gehackten Mandeln verzieren.

Notizen

*das ist ein Jogurt-Dessert von Dr. Oetker; man findet es in jedem gut sortierten Supermarkt in der Nähe von Puddingpulver und Co.

Schreibe eine Antwort

Design von amazinganja, basierend auf dem Theme von Anders Norén