Süßes für die Seele

Cupcakes, Winter

weihnachtliche Christstern-Cupcakes

Und gleich noch ein Blumenstrauß! Dieses Mal jedoch der Jahreszeit angemessener: saftige Schokoladen-Cupcakes mit knallig rotem Christstern-Frosting. Die schmecken mindestens so gut, wie sie aussehen – und im Inneren versteckt sich noch eine kleine, weihnachtliche Überraschung.

[Dieser Beitrag beinhaltet die Nennung von Markenprodukten. Diese Nennung erfolgt ohne entgeltliche Gegenleistung und stellt somit keine bezahlte Werbung dar.]

Unsere Mama bekommt jedes Jahr zu ihrem Geburtstag (Anfang Dezember) von ihrer Schwiegermutter einen Christrosen-Strauß. Seit JAHREN. Was hätte da zum runden Geburtstag dieses Jahr besser gepasst, als ein Strauß Christrosen… aus Cupcakes?!

Mit der geeignet Spritztülle lassen sich die kleinen Kunstwerke auch kinderleicht zubereiten und beeindrucken sowohl die Mama, als auch alle Geburtstagsgäste. Einen weiteren Blumenstrauß (der allerdings nicht ganz so winterlich ist) findet ihr übrigens hier.

Als Grundlage für die süßen Blumen habe ich mich für einen schokoladigen Teig entschieden und als Überraschung befindet sich darin versteckt ein eingebackenes Ferrero Rocher. So habt ihr nicht nur äußerlich einen WOW-Effekt, sondern auch beim Reinbeißen. Als Frosting war übrigens eigentlich eine weiße Schokoganache geplant – diese hat sich jedoch beim Einfärben mit Lebensmittelfarbe komplett verflüssigt und so musste schnell eine Alternative her. Keine Ahnung, wieso die Ganache sich verabschiedet hat – aber das leichte Frischkäsefrosting war ein super Ersatz.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren und Gäste beeindrucken – und weiterhin einen wundervollen Advent.

[ bis der Strauß abends fertig war, war es mal wieder viel zu dunkel für schöne Tageslicht-Fotos 🙁 ]

Zutaten
  • 200 g Mehl
  • 30 g Kakao
  • 1 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 150 ml Milch
  • 12 Ferrero Rocher
  • 250  g Butter
  • 250 g Puderzucker
  • 250 g Frischkäse Doppelrahmstufe
  • rote Lebensmittelfarbe
  • Zuckerperlen
  • Spritzbeutel und -tülle (am besten die Wilton 366)
  • Zur Deko: Krepp- oder Transparentpapier in verschiedenen Grüntönen, Butterbrotpapier, Styroporkugel, Blumentopf, Zahnstocher
Zubereitung

Den Ofen auf 175°C Ober- / Unterhitze vorheizen und ein Muffinblech mit 12 Papierförmchen auslegen.

Das Mehl, den Kakao, Natron und Salz in einer Schüssel miteinander vermischen und zur Seite stellen. Die Butter zusammen mit dem Zucker in eine Rührschüssel geben und mit einem Schneebesen aufschlagen bis die Masse weiß und fluffig geworden ist. Anschließend zwei Eier unterrühren. Die Schokolade in kleine Stücke brechen, über einem Wasserbad oder in der Mikrowelle (wie immer: vorsichtig und langsam, damit sie nicht anbrennt) schmelzen und zum Teig geben. Wenn sich alles gut miteinander verbunden hat, Mehlmischung abwechselnd mit der Milch zum Teig geben und alles gut miteinander verrühren.

Ca. 2/3 des Teigs gleichmäßig auf die 12 Förmchen verteilen und in jede Form ein Ferrero Rocher setzen. Den restlichen Teig auf den Rochers verteilen und die Muffins für rund 18 Minuten im Ofen backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Für das Frosting die Butter mit dem Puderzucker und dem Frischkäse mit einem Handrührgerät verrühren, bis die Creme glatt ist. Anschließend rote Lebensmittelfarbe unterrühren, bis das Frosting richtig knallig ist. Dabei am Besten auf flüssige Farbe verzichten und lieber auf Lebensmittelfarbpasten zurückgreifen.

Deko

Das Frosting in einen Spritzbeutel mit einer sogenannten „Blatt-Tülle“ füllen – ich habe die Wilton 366 verwendet. Ihr müsst sie beim Spritzen so halten, dass das „V“ senkrecht zum Muffin steht (also nicht parallel dazu). Nacheinander die einzelnen Blütenblätter aufspritzen, dabei außen anfangen und sich Schicht für Schicht zur Mitte und nach oben arbeiten.

Ihr könnt dann in der Mitte entweder Zuckerperlen platzieren oder mit einer braun eingefärbten Frischkäsecreme und einer kleinen runden Tülle kleine Kügelchen spritzen. Die eigentlichen Cupcakes sind dann schon fertig!

Um daraus einen schönen Strauß zu formen, einfach eine Styroporkugel (ca. 20 cm Durchmesser) in einen Topf stellen. Wenn der Topf sehr leicht ist, sollte man ihn mit Kieselsteinen, Reis oder ähnlichem füllen, damit er später stabiler steht. Zwischen Styroporkugel und Blumentopf etwas zerknittertes Butterbrotpapier stecken. Die Zahnstocher in die Stiroporkugel pieksen und dann die Muffins darauf stecken – vorsicht, damit das mühevoll aufgetragene Frosting zum Schluss nicht an den Fingern anstatt auf den Cupcakes klebt.

Wegen des Ferrero Rochers in der Mitte des Cupcakes kann es etwas schwierig sein, die Zahnstocher in die Cupcakes zu stechen. Notfalls einfach zwei Zahnstocher verwenden und diese nicht mittig in den Muffin stecken, sondern jeweils etwas weiter am Rand – das hält mindestens genausogut, wenn nicht sogar besser.

Wenn alle Muffins sicher sitzen, das Krepp- oder Transparentpapier in kleine Rechtecke schneiden und diese zu „Grünzeug“ zerknittern. Zwischen die einzelnen Cupcakes stecken (evtl. ein Schaschlikstäbchen verwenden, um die Blätter richtig zu platzieren ohne das Frosting an den Fingern zu haben) bis die Styroporkugel komplett verborgen ist – und schon habt ihr einen wunderschönen, weihnachtlichen Blumenstrauß.

Schreibe eine Antwort