Süßes für die Seele

Cupcakes, Frühling

Cupcake Blumenstrauß

Überall weihnachtet es und die Foodblogs platzen nur so vor Plätzchen-Rezepten. Hier hingegen ist verfrüht der Frühling ausgebrochen! Ein wunderschöner, frischer Strauß zarter Blumen lässt einen fast vergessen, dass es draußen Minus-Grade hat.

[Dieser Beitrag beinhaltet die Nennung von Markenprodukten. Die Nennung erfolgt ohne entgeltliche Gegenleistung und stellt keine bezahlte Werbung dar. Sie basiert auf dem persönlichen Interesse der Autorin.]

Es ist Winter und draußen schneit, schneit, schneit es – alles ist weiß. Da ist ein Farbtupfer doch mehr als notwendig oder? Und den Frühling ins Haus holen kann man sich ganz einfach mit einem bunten Strauß an Cupcake Blumen.

Die Idee dazu stammt aus einem VHS-Kurs, den ich vor gut einem Jahr zusammen mit meiner Schwester besucht haben. Wir dachten damals „Ein Cupcake Strauß? Das hält doch niemals, das fällt alles runter?!“. Aber erstaunlicherweise sitzen die Cupcakes bombenfest und man kann wirklich einen schönen und runden Strauß bilden. Und mit dem farbenfrohen Blumenstrauß kann man alle anderen ins Staunen bringen – sogar jeden noch so peniblen Kuchenkritiker.

Von der Schwierigkeitsstufe würde ich die Cupcakes als „mittel“ einstufen – also habt keine Angst und wagt euch heran! Wer schon mal mit ein Frostings und Spritztüllen gearbeitet hat, wird den Bogen schnell raus haben.

Ich muss an dieser Stelle leider zugeben: Wie genau man die Blumen aufspritzt lässt sich besser in einem Video zeigen als in Textform beschreiben. Leider habe ich aber nun mal keinen Youtube-Channel oder gar Video-Equipment, daher habe ich versucht, die Techniken immer so gut wie möglich zu beschreiben – falls etwas unklar ist, fragt mich einfach! 🙂

Der Aufbau des Blog-Posts ist übrigens: Anfangs wie gewohnt das Rezept für die super leckeren Cupcakes, weiter unten dann erst Allgemeines zum Frosting, danach Infos zu den einzelnen Blumen und zum Schluss noch eine kurze Beschreibung, wie ihr aus den einzelnen Blumen ein wunderschönes Bouquet zaubern könnt. Viel Spaß mit dem Rezept und gutes Gelingen.

Zutaten
  • 300 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 190 g Zucker
  • 2 Eier
  • 120 ml Öl
  • 120 ml Mineralwasser (mit Kohlensäure)
  • 50 g gehackte Mandeln

 

  • 250  g Butter
  • 250 g Puderzucker
  • 250 g Frischkäse Doppelrahmstufe
  • diverse Lebensmittelfarben
  • Spritzbeutel und verschiedene Spritztüllen, z.B.
    • Wilton D2 (für Rosen und Hortensien)
    • Wilton 104 (für Rosen)
    • Wilton 81 (für Chrysanthemen)
  • Zur Deko: Krepp- oder Transparentpapier in verschiedenen Grüntönen, Butterbrotpapier, Styroporkugel, Blumentopf, Zahnstocher
Zubereitung

Den Ofen auf 200°C Ober- / Unterhitze vorheizen und ein Muffinblech mit 12 Papierförmchen auslegen.

Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit einer Küchenmaschine oder einem Handrührgerät miteinander vermengen, bis ein homogener Teig entstanden ist. Diesen mit einem Löffel gleichmäßig auf die 12 Förmchen verteilen und die Muffins für rund 20 Minuten im Ofen backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Falls eure Muffins zu hoch bzw. rund sind, würde ich euch empfehlen, einen kleinen „Deckel“ abzuschneiden, damit die Basis für das Frosting relativ gerade ist.

Für das Frosting die Butter mit dem Puderzucker und dem Frischkäse verquirrlen, bis die Creme glatt ist. Nun zu den verschiedenen Blumen:

Einen Teil des Frostings mit der Farbe eurer Wahl einfärben (einfach dazugeben und nochmal kurz mit dem Frosting verrühren – am besten Farbpaste anstatt flüssige Lebensmittelfarbe). Einen Spritzbeutel mit der gewünschten Tülle präparieren und über ein Glas stülpen. Dann die Frischkäse-Creme in den Beutel füllen und die Creme bis zur Spitze des Spritzbeutels nach unten drücken.

Für zwei- oder mehrfarbige Blüten verwende ich immer mehrere Spritzbeutel: in den einen Beutel die erste Farbe, in einen anderen Beutel die zweite – dann bei beiden vorne eine kleine Spitze abschneiden und die zwei Spritzbeutel in einen dritten (der, der mit der gewünschten Tülle präpariert ist) geben.

Während des Aufspritzens den Beutel wie gewöhnlich unter Druck halten. Dazu das Frosting in den vorderen Teil des Spritzbeutels drücken, das hintere Ende verdrehen und festhalten, sodass der Spritzbeutel quasi verschlossen ist, und mit der anderen Hand (die, die den Beutel führt) Druck ausüben um das Blumen-Topping auf die Muffins aufzutragen.

Rosen

Für eine einfache Rosenform verwende ich immer die Wilton D2-Tülle: Sie hat ein sehr enges Sternenmuster und ist sehr vielseitig einsetzbar! Einfach den Spritzbeutel im rechten Winkel zum Muffin halten und in der Mitte beginnen. Dann das Frosting spiralförmig nach außen aufspritzen und dabei den Spritzbeutel immer wirklich senkrecht zum Muffin halten.

Hortensien

Auch für die Hortensien verwende ich die Wilton D2-Tülle. Dafür einfach immer einen kleinen Tupfer auf die Muffins geben bis der ganze Muffin bedeckt ist – schon fertig!

Rosen (2)

Neben den relativ einfachen Rosen (wie oben beschrieben) gibt es auch noch offene Rosenblüten. Diese spritzt man am besten mit der Wilton 104 Tülle. Diese Frosting-Blumen sind zwar auch kein Hexenwerk, die Technik in Worten zu beschreiben – ohne Bilder und Videos – ist aber quasi unmöglich. Daher muss ich bei diesen Rosen leider auf andere Blogger verweisen – googelt einfach mal, es gibt zahlreiche Tutorials! (…und wer weiß, vielleicht fange ich auch irgendwann nochmal mit Back-Videos an 🙂 )

 

Chrysanthemen

Dabei handelt es sich wohl um die aufwendigsten Blumen des Cupcake-Straußes. Aber nur weil sie aufwendig sind, heißt es nicht, dass sie schwierig sind. Mit der Wilton 81 Tülle am äußeren Rand der Muffins anfangen. Die Tülle wie ein „u“ zum Muffin halten und nach außen etwas Frosting auf den Muffin spritzen. Den Druck vom Spritzbeutel nehmen und ihn nach oben wegziehen, damit das Blütenblatt vom Spritzbeutel abreißt. Einmal rund um den Muffin herum, dann den zweiten Blüten-Ring eine paar Millimeter weiter innen aufspritzen – und immer so weiter, bis der ganze Muffin bedeckt ist.

Zu guter Letzt noch das Bilden des Straußes aus den einzelnen Blumen:

Dazu eine Styroporkugel (ca. 20 cm Durchmesser) in einen Topf stellen. Wenn der Topf sehr leicht ist, sollte man ihn mit Kieselsteinen, Reis oder ähnlichem füllen, damit er später stabiler steht. Zwischen Styroporkugel und Blumentopf etwas zerknittertes Butterbrotpapier stecken. Die Zahnstocher in die Styroporkugel pieksen und dann die Muffins darauf stecken – vorsicht, damit das mühevoll aufgetragene Frosting zum Schluss nicht an den Fingern anstatt auf den Cupcakes klebt. Wenn alle Muffins sicher sitzen, das Krepp- oder Transparentpapier in kleine Rechtecke schneiden und diese zu „Grünzeug“ zerknittern. Zwischen die einzelnen Cupcakes stecken (evtl. ein Schaschlikstäbchen verwenden, um die Blätter richtig zu platzieren ohne das Frosting an den Fingern zu haben) bis die Styroporkugel komplett verborgen ist. Et voilá! Schon habt ihr einen wunderschönen und beeindrucken Strauß leckerer Cupcake-Blumen!

Schreibe eine Antwort