Süßes für die Seele

Herbst, Tarte

Nuss-Karamell-Tarte

KB_Haselnusskaramell02Heute mal eine gänzlich andere Tarte! Anstatt der fruchtigen Füllung wird sie mit karamellisierten Nüssen belegt – das Ergebnis ist mächtig… und zwar mächtig lecker! Im Rezept werden Hasel-, Wal- und Pekannüsse verwendet, aber ihr könnt natürlich variieren.

Zutaten für den Belag

  • 400 g Zucker
  • 1/4 l Wasser
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 200 g Butter
  • 100 g Schmand
  • 200 g Walnüsse
  • 120 g Pekannüsse
  • 120 g Haselnüsse

Zutaten für den Teig

  • 150 g Mehl
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 50 g Zucker
  • eine Prise Salz
  • 100 g Butter
  • 1 Ei
  • etwas Butter und Mehl für die Arbeitsfläche / Tarteform

Zubereitung

200 g Butter aus dem Kühlschrank nehmen und zur Seite stellen. Den Zucker mit Wasser und Zitronensaft verrühren und auf einer Herdplatte erhitzen. Das Karamellisieren dauert eine Weile, daher in der Zwischenzeit den Teig vorbereiten: Dafür alle Zutaten (Mehl, Backpulver, Zucker, Salz, Butter und Ei) mit dem Knethaken einer Küchenmaschine zu einem Knetteig verarbeiten. Anschließend in Frischhaltefolie wickeln und für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank geben.

Währenddessen nicht das Zuckerwasser aus den Augen lassen. Zu Beginn ist die Flüssigkeit noch weiß oder klar, nach einiger Zeit wird sie braun und klebrig. Nun vom Herd nehmen und die Nüsse sowie 100 g Schmand unterrühren. Die Haselnüsse habe ich mit einem Messer zerkleinert, Pekannüsse und Walnüsse sind als Ganzes in die Mischung gekommen. Zum Schluss die Butter in Flocken über die Nuss-Mischung geben und etwas abkühlen lassen – dabei immer wieder umrühren.

Ofen auf 175° Ober-/ Unterhitze vorheizen.

Die Tarte-Form mit etwas Butter einfetten und mit etwas Mehl ausstäuben. Die Arbeitsfläche bestäuben, den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und einem Nudelholz zu einem Kreis ausrollen. Diesen vorsichtig in die Tarteform heben und die Ränder andrücken. Anschließend mit einer Gabel ein paar Löcher in den Teigboden pieksen.

Die Nuss-Masse auf dem Teigboden verteilen und das Ganze für 35 Minuten in den Ofen geben. Herausnehmen und abkühlen lassen, zum Schluss die Form entfernen, fertig! 🙂

 

Schreibe eine Antwort